+49 176 218 6 1111 info@dryice-mittelhessen.de

      Wie wird Trockeneis hergestellt?

      Herstellung von Trockeneis

      Trockeneis wird hergestellt, indem unter Druck verflüssigtes Kohlenstoffdioxid entspannt wird. Ein Teil des Kohlenstoffdioxids verdampft und entzieht dabei dem Rest des Kohlenstoffdioxids die für die Verdampfung erforderliche Wärme, dieser kühlt damit ab. Es entsteht dabei sogenannter gefrorener Kohlensäureschnee. Dieser wird dann, je nach Anwendung, in die gewünschte Form gepresst.

      Kleine Mengen Trockeneis können erzeugt werden, indem man eine CO2-Flasche mit Steigrohr öffnet. Dementsprechend wird flüssiges CO2 aus der Flasche entnommen, welches zum größten Teil sofort verdampft und sich dadurch so stark abkühlt, dass ein Teil als CO2-Schnee gefriert. Nach diesem Prinzip funktionieren auch CO2-Löscher, die – neben der Verdrängung des Luftsauerstoffes – dem Feuer Wärme entziehen und die brennenden Stoffe unter den Flammpunkt abkühlen sollen.

      ****ACHTUNG****

      Trockeneis, welches sublimiert und wieder Gasförmig wird, verdrängt den Sauerstoff und es droht Erstickungsgefahr in geschlossenen Räumen!!!

      Für den Menschen ist CO2 in geringer Konzentration nicht giftig, es behindert aber die Sauerstoffaufnahme. Eine erhöhte Konzentration von CO2 in der Umgebungsluft kann bei Menschen zu Kopfschmerzen führen und letztlich Bewusstlosigkeit auslösen.