+49 176 218 6 1111 info@dryice-mittelhessen.de

      Fragen und Antworten über Trockeneis

      Woraus besteht Trockeneis?

      Trockeneis ist reines Kohlenstoffdioxid (CO2) in fester Form.

      Wie hart ist Trockeneis?

      Die Härte von Trockeneis beträgt ca. 2 Mohs. Damit ist Trockeneis ungefähr so hart wie Gips.

      Wie kalt ist Trockeneis

      Trockeneis hat eine Temperatur von – 78,5°C. Zum Vergleich: Normales Wassereis ist nur ca. -19°C kalt.

      Wie gehe ich mit Trockeneis um?

      Trockeneis handhaben Sie bitte ausschließlich mit Kälteschutzhandschuhen. Direkter Kontakt von Trockeneis mit der bloßen Haut kann schwere Erfrierungen verursachen. Bitte sorgen Sie außerdem für eine gute Belüftung beim Umgang mit Trockeneis.

      Ist Trockeneis Giftig?

      Es ist nicht giftig und kann uneingeschränkt zur Kühlung und Herstellung von Lebensmitteln verwendet werden.

      Aufgrund seiner Temperatur von – 78,5°C darf Trockeneis auf gar keinen Fall gegessen oder direkt in Getränke gegeben werden (Gefahr schwerer Erfrierungen).

      Kann man Trockeneis essen?

      NEIN, auf keinen Fall! Durch die sehr niedrige Temperatur von -78,5°C verursacht Trockeneis schwere „Verbrennungen“!

       

      Ist Trockeneis umweltschädlich?

      Trockeneis ist ein natürlicher Stoff, muss also nicht mittels Chemikalien produziert werden. Beim Einsatz von Trockeneis als Reinigungsmittel oder auch zum Kühlen kann demnach ebenfalls auf Chemikalien verzichtet werden.

       

      Trockeneisstrahlen und Elektronik?

      nDa Trockeneis aus reinem CO2 und NICHT aus Wasser besteht hinterlässt es beim Sublimieren natürlich kein Wasser. Deshalb kann das Trockeneisstrahlen auch in elektrischen Anlagen vorgenommen werden!

       

      Was passiert wenn Trockeneis schmilzt?

      Trockeneis ist hoch verdichtetes CO2. Wenn Trockeneis wieder verdampft (Sublimiert) wechselt es wieder in seinen Urzustand in Gasform.

      Es dehnt sich um das 700fache aus. Verwendet man Trockeneis in geschlossenen Räumen wird der Sauerstoff beim sublimieren verdrängt und es besteht höchste Erstickungsgefahr!

      Es schmilzt also nicht, sondern Sublimiert!